[ Rezension ] Dead Beautiful - Deine Seele in mir von Yvonne Woon


DEAD BEAUTIFUL - Deine Seele in mir 

Titel: Dead Beautiful - Deine Seele in mir
Autor: Yvonne Woon
Erschienen: 1.Oktober 2010
Seitenzahl: 480 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Gebundene Ausgabe: 16,95€ 
Genre: Fantasy
ISBN-10:3423760389
ISBN-13: 978-3423760386






 



Die 16-jährige Renée verliert an ihrem Geburtstag ihre Eltern. Diese werden auf mysteriöse Weise getötet und Renée ist es die sie findet. Nach dem Tod ihrer Eltern bekommt ihr Großvater, den sie seit Jahren nicht gesehen hat, ihre Vormundschaft. Er schickt sie auf das Gottfried Institut in Maine, ganz weit weg von ihrer gewohnten Umgebung. Dort fängt jedoch alles erst an merkwürdiger zu werden. Das Internat , die Lehrer und einige Schüler sind ganz anders und sie verheimlichen etwas. Dazu kommen Todesfälle, die dem ihrer Eltern auf unheimlicher Weise ähneln. Und dann gibt es da noch Dante, den stillen und zurückgezogenen Außenseiter der Schule. Renée versucht den Geheimnissen auf den
Grund zu gehen und stößt dabei auf Sachen in die sie mehr und mehr hineingezogen wird.





Also die ich muss zugeben die Inhaltsangabe hat mich nicht wirklich umgehauen aber ich wollte dem Buch trotzdem eine Chance geben. Klar es ist ein typischen Jugenbuch, Mädchen verliebt sich in den Geheimnisvollen Jungen und stößt dabei auf Geheimnisse. Trotzdem fand ich das Buch echt gut. Man ist bis zum Schluss gespannt was den nun das Geheimmiss ist und man sucht mit Renée nach der Antwort. Die Liebesgeschichte zwischen Renée und Dante ist hauchzart und nimmt nicht zu viel Platz in der Handlung ein. Hauptsächlich geht es um das Geheimmiss das alle zu wissen scheinen aber niemand ausspricht. Ich würde sagen Lesern denen die Bücher von Lauren Kate und C.J Daugherty gefallen haben würde Dead Beautiful auch sehr ansprechen.



Das Cover ist an sich schön, aber relativ nichtssagend. Das was mir noch am meisten zusagt ist die Schrift. Ich liebe Schnörkel.
  


 

Das Buch bekommt von mir 4 Sonnen

  


Lg Soley


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen