[ Rezension ] Mystic City - Das gefangene Herz von Theo Lawrence


Mystic City - Das gefangene Herz


Titel: Mystic City – Das gefangene Herz   
Autor: Theo Lwarence
Erschienen: 1. Mai 2013
Seitenzahl: 416 Seiten 

Verlag: Ravensburger Buchverlag
Gebundene Ausgabe: 16,99€ 
Genre: Fantasy
ISBN-10: 3473400998
ISBN-13: 978-3473400997
 






 

 


Aria Rose hat mit einem Schlag ihr Gedächtnis verloren. Als sie dann auch noch den gut aussehenden Hunter trifft, ist ihre Verwirrung vollkommen. Auf mysteriöse Weise fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Hunter gehört zu den Mystikern, einer Rebellengruppe mit magischen Fähigkeiten. Sie werden von Arias Familie von jeher unterdrückt. Kaum gibt Aria sich ihren verbotenen Gefühlen hin, entbrennt ein erbitterter Machtkampf in der Stadt und eine dunkle Erinnerung kehrt zurück ... .





Mystic City hat mich überrascht, positiv Überrascht. Ich dachte am Anfang es wäre ein Abklatsch von Romeo und Julia aber dem war gar nicht so. Es tauchen Eigenschaften aus dem Shakespeare Klassiker auf, reiches Mädchen verliebt sich in den armen Jungen und ihre Liebe ist Verboten.... Aber es kommen auch Fantastische Elemente dazu. Die ganze Welt der Mystiker hat mich verzaubert. Ich liebe Filme und Bücher in denen Menschen magische Fähigkeiten haben.
Aria ist eine sehr sympathische Protagonistin die sich nichts vorschreiben lässt. Sie hat am Anfang des Buches ihr Gedächtnis verloren und versucht mit allen Mittel sich wieder zu Erinnern. Dabei hilf ihr der Rebell Hunter, zu dem sich sich auf magische Weise hingezogen fühlt ( ha – nichts neues aber mir hat es trotzdem gefallen). Im laufe der Geschichte lernen wir die Welt der Mystiker zu verstehen. Diese werden von den Reichen Horstbewohnern unterdrückt und ihre magischen Fähigkeiten werden als eine Art Strom benutzt um die Stadt Manhattan mit Energie zu versorgen. Gegen diese Abschöpfung der Energie setzten sich die Rebellengruppen ein. Ob sie damit Erfolg haben und ob Aria ihr Gedächtnis wieder findet erfährt ihr wenn ihr das Buch liest :)




Das Cover stellt Aria dar, die nachdenklich nach unten sieht. Ich schätze mal es soll ihre Zerrissenheit zeigen. Im Hintergrund sieht man die Stadt Manhattan mit den leuchtenden Energien der Mystiker. Mir gefällt das Cover sehr weil es die Stimmung des Buches sehr schön widerspiegelt.
  

 


Das Buch bekommt von mir 4 Sonnen

 






Insgesamt fand ich die Mystic City Trilogie sehr gelungen. Ich stimme einigen der Negativen Rezensionen zu, es war vorhersehbar aber das hat für mich nicht die Stimmung der Bücher zerstört.

Lg Soley



 


Kommentare:

  1. Hei

    Ich hab Band 1 und 2 auf dem SuB. will sie aber bald lesen. Die Cover finde ich wirklich wunderschön! Toll, dass dir die Trilogie gut gefallen hat, ich bin gespannt!

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katy,

      Ja ich mochte die Reihe sehr gern, aber man muss schon ein Auge zudrücken an machen Stellen. Es ist halt Vohersehbar, was vielen Lersern nicht so gefallen hat. Aber mich hat das nicht so gestört, ich liebe einfach alles magische.
      Ich hoffe sie werden dir auch gut gefallen.

      LG Seda

      Löschen