[ Rezension ] Unsterblich - Tor der Dämmerung von Julie Kagawa





Titel: Unsterblich - Tor der Dämmerung
Autor: Julie Kagawa
Erschienen: 14 Dezember 2015
Seitenzahl: 608 Seiten  
Verlag: Heyne Verlag
Hardcover: 9,99 €  
Genre: FantasyISBN: 978-3-453-31711-6









Dunkelheit ist über die Welt gekommen. Die Städte liegen in Ruinen, und über die letzten Menschen herrschen Vampire. In dieser Welt lebt die ebenso eigensinnige wie mutige Allie. Um zu überleben, stiehlt und plündert sie in den gefährlichsten Gegenden. Als Allie eines Nachts von einem mächtigen Vampir erwischt wird, stellt sie dieser vor eine unglaubliche Wahl: Tod oder Unsterblichkeit. Allie wird selbst zum Vampir und nutzt ihre neue Macht, um sich einer Rebellengruppe anzuschließen. Zum ersten Mal in ihrem Leben lernt sie Freundschaft und sogar Liebe kennen. Nur wie lange kann sie ihren Blutdurst noch unterdrücken?






Das hier war mein erstes Buch von der Lieben Julie Kagawa und ich kann verstehen wieso so viele Leser ihre Bücher Lieben. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich sehr gut lesen. Aber leider muss ich sagen, dass ich nicht so begeistert war wie viele andere.

 Zum einen liegt das wohl daran, weil ich einfach keinen richtigen Draht zu dieser Geschichte gefunden habe. Vieles war einfach sehr vorhersehbar. Und ich habe so einige male gehört, dass Leute meinten Unsterblich wäre eine neue und andere Vampirgeschichte. Ähm ne dem war nicht so. Man kannte alles schon von anderen Büchern und da war nichts originelles bei. Außer vielleicht das es eine Dystopie war. 
Versteht mich nicht falsch, so schlimm wie ich es gerade kritisiert habe fand ich das Buch nicht mal. Ich hatte Spaß am lesen und die Charaktere mochte ich sehr gern. Nur hat mich die Vorhersehbarkeit etwas gestört und die ganzen Vampirchlichees. Dieses normale Zeug das Vampire nicht in die Sonne gehen können und verdammte Seelen haben, ist schon so oft in anderen Jugendbüchern vorgekommen. 
Aber wie ich schon erwähnt habe, kann man Unsterblich sehr gut lesen. Wenn man dann in der Geschichte ist, kann man sich darauf einlassen. 
Ich schätze den nächsten Band werde ich auch lesen um zu sehen wie die Handlung um Allie weiter geht und in welche Richtung sich das ganze hin entwichelt.



Das Cover ist ein Traum. Zwar hat es relativ wenig mit dem Inhalt zu tun aber die Aufmachung gefällt mir sehr.

 Unsterblich - Tor der Dämmerung ist ein typischer Vampirroman aus dem Jugendgenre. Für ein paar Stunden ist das Buch echt gut aber man sollte keine Innovative neue Handlung erwarten.

Von mir bekommt Unsterblich - Tor der Dämmerung 3 Sonnen. 
 


Vielen Dank an den Heyne Verlag und das Blogger Portal für die Bereitstellung für das Rezensionsexemplar.
Leseprobe



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen