[ Rezension ] Skin - Das Lied der Kendra von Tampke





Titel: Skin - Das Lied der Kendra 
Autor: Ilka Tampke
Preis: 19,99 €
Einband:Hardcover
Seitenanzahl: 480
Genre: Roman/Fantasy
Erschienen: 25 April 2016
Reihe: Auftakt einer Trilogie
Verlag: Penhaligon
Will ich kaufen!






 

Niemand weiß, woher sie kommt. Niemand weiß, zu wem sie gehört. Und doch ist sie ihrer aller Rettung.

Eine Tierhaut zu tragen bedeutet für den Stamm der Caer Cad alles: Sie steht für den Glauben der Menschen, für ihre Vorfahren, für ihr Land. Nur die vierzehnjährige Waise Ailia hat niemanden, der ihr eine Haut hätte vererben können, und ist damit eine Außenseiterin – bis sie durch eine geheimnisvolle Begegnung auf den Weg geführt wird, der ihr seit jeher vorherbestimmt ist. Sie soll zur Kendra werden, zur größten Wissenshüterin des alten Glaubens. Für Ailia beginnt eine Reise in eine ihr unbekannte Welt, wo sie nicht nur ihrer großen Liebe begegnet, sondern ihr Land auch vor einer großen Gefahr retten muss …





 
Okey Freunde dieses Buch war definitiv nicht das was ich erwartet hatte. Ich dachte mir es ist eine Fanatsy Geschichte für Jugendliche aber das Buch war Brutal. Es ist absolut kein Jugendbuch für jüngere, obwohl unsere Protagonistin erst 14 Jahre alt ist. Ailia handelt oft sehr erwachsen und nicht wie eine junge 14 Jährige.



Nichtsdestotrotz hat mich das Buch gut unterhalten. Man taucht in eine Welt voller Mythen ein. Ich habe mich zwischenzeitlich echt gefragt ob das alles in unserer Welt spielt oder ob es eine reine Fantasywelt ist. Es spielt 28 n. Chr. und wir lesen über eine Gesellschaft die eine Besondere Form der Religion ausübt. Jeder gehört zu einer Tierhaut und es werden Rituale durchgeführt. Vorlage dafür waren die Druiden hier im Buch werden sie Gereiste bezeichnet ( Info von der Autorin am ende des Buches ). 

Was mit etwas verwirrt war, wie mit dem Thema Sexualität umgegangen wird. Ich verstehe schon, dass zu damaligen Zeiten Frauen schon relativ früh als 'Reif' galten aber einige Stellen sind schon sehr verstörend. Wenn ihr das Buch gelesen habt wisst ihr sicher auf was ich hier Anspiele.



Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehme und ich mochte den 'historischen' Charakter sehr gern. Es ähnelt stark den Büchern von Nina Blazon und ich denke Liebhaber von ihren Büchern werden mit diesem Buch auch auf ihre Kosten komme.




Das Cover ist ein einziger Traum. Ich bin regelrecht verliebt in die Gestaltung. Was mir besonders gefällt ist, dass es ein 'anfass' Cover ist. Der Titel Skin ist hervorgehoben und das sieht wirklich sehr hübsch aus. 





Skin – Das Lied der Kendra bekommt von mir 3 Sonnen. Es war ein gutes Fantasy Buch was sehr anders war als andere aus diesem Genre. Auf jeden Fall solltet ihr mal in die Leseprobe schauen und vielleicht gefällt es euch ja.




Ich bedanke mich herzlich am Penhaligon Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Leseprobe
 

Kommentare:

  1. Hallöchen :)

    Ich hab deinen Blog gerade eben erst entdeckt und als ich dann über diese Rezension gestolpert bin hab ich mich direkt mal als Leserin eingetragen! Bei mir liegt das Buch nämlich auch noch auf dem SuB und ich bin schon ganz gespannt, wie es mir gefällt, nachdem es dich scheinbar nicht vollkommen überzeugen konnte ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey danke das du mir nun folgst :) Ich mochte das Buch aber manchmal fehlt das gewisse etwas und hier war es für mich leider der Fall. Hoffentlich wird es dich umso mehr begeistern.
      Liebe Grüße
      Seda

      Löschen