[Rezension] Play2live von Kirsty McKay






Titel: Play2Live
Autor: Kristy Mckay
Preis: 16,99 €
Einband: Softcover
Seitenanzahl:384
Genre: Jugendthriller
Erschienen: 18 März 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Carlsen
Will ich kaufen!




Jetzt wird es ernst. Killer geht los – und Cate ist dabei! Die Regeln sind klar: Ein Mörder, zwölf Mitspieler und absolute Schweigepflicht. Niemand sonst an dem einsam gelegenen Eliteinternat darf von dem Spiel wissen. Wer „gekillt“ wird, ist raus. Cates Alltag ist ab sofort von boshaften Eskapaden geprägt. Doch bald wird aus den spielerischen Drohungen gefährliche Realität. Jemand hat es auf sie abgesehen. Und Cate hat nur eine Chance zu entkommen: Sie muss die wahre Identität ihres Peinigers herausfinden, bevor der sie erwischt.




Also vorweg muss ich sagen, dass ich normalerweise keine Thriller lese. Aber Play2live wollte ich eine Chance geben, weil mich die Thematik interessiert hat. Aus einem Spiel wird Realität, das klang für richtig gut. 


Und die Story hat mich in ihren Bann gezogen. Ich lass Seite um Seite und wollte wissen wer den nun der Täter ist. Die ganze Zeit habe ich mit geraten, und habe meine Theorien immer wieder umgeworfen. 


Von der ersten Seite an ist man im Spiel und taucht mit Cate in 'Killer' ein. Das Spiel besteht aus 12 Spieler und einer davon ist der Killer. Tag um Tag wird ein Spieler gekillt aber auf harmlose Art. Leider wird aus Spaß schnell ernst. Und Cate weiß nicht mehr wem sie trauen kann. Sie versucht mit ihrem Kindheitsfreund herauszufinden wer der Täter ist. Dabei wird es für sie sehr Gefährlich, weil sie anfängt Drohungen zu erhalten. Wer ist nun Freund oder Feind? 


Ich konnte mich in Cate super hineinversetzten und die Gefühle kamen alle sehr realistisch rüber.

Auch die Beschreibung der Insel ist der Autorin sehr gelungen und passt perfekt zu dem düsteren Buch. 

Die Charaktere wurden so gut ausgearbeitet, dass es mir so vorkam als würde ich die Schüler und Lehrer des Internats kennen.



Wie gesagt bis zum Ende habe ich gerätselt wer den nun der Täter sein kann und die Auflösung war irgendwie überraschend aber wiederum auch nicht.



Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber ich finde es unterstütze die Stimmung des Buches.
Man weiß nicht so genau was auf einen zukommen wird und Rätselt was hinter Play2live wohl stecken mag.


 
Ich vergebe für Play2live sehr gute 4 Sonnen und kann es jedem empfehlen der auf Jungendthriller steht. Aber auch eine sehr große Empfehlung an diejenigen, die normalerweise wie ich, keine Thriller lesen. 
Ihr werdet nicht enttäuscht werden.




Vielen Dank an den Carlsen Verlag für das tolle Willkommensgeschenk. 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen