[Rezension] The Club - Flirt von Lauren Rowe







Titel: The Club - Flirt
Autor: Lauren Rowe
Preis: 12,99 €
Einband: Paperback
Seitenanzahl: 400 Seiten
Genre: Roman/Liebe
Erschienen: 01 April 2016
Reihe: Erster Band 
Verlag: Piper
Will ich kaufen!





Der heißeste Gefühlssturm des Jahres!


Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.



Wie ihr vielleicht mitbekommen habt wurde The Club am Anfang des Jahres sehr gehypt. Ich dachte mir da die ganze Zeit so ne ne das will ich nicht lesen, weil ich mal eine Leseprobe dazu hatte und diese mich nicht wirklich gepackt hatte.
Aber eine gute Bloggerfreundin hat so davon geschwärmt, dass ich es doch versucht habe.
Und was soll ich sagen, ich bin The Club am ende doch verfalle. Danke Aisel für den Tipp an dieser stelle. ( Schaut bei ihr auch mal auf dem Blog vorbei, es lohnt sich.)

Der Einstig in die Handlung fand ich etwas schwierig, aber danach sind die Seiten nur so an mir vorbeigeflogen.

Erzählt wird The Club von den Protagonisten Jonas und Sarah. Ich mag Bücher in denen wir beide Seiten der Geschichte von den Charakteren erfahren. So kann man immer eine nähere Beziehung zu den Protagonisten aufbauen und versteht ihre Handlungen besser. 


Diesmal ist unser Männlicher Charakter Jonas im Mittelpunk des Geschehens. Er meldet sich bei dem nebulösen Club an. Was ist der Club fragt ihr euch? Tja das habe ich mich auch gefragt und die Antwort ist total simpel. Es ist eine sogenannte Datingagentur, nur das es sehr exklusiv und teuer ist. Die Teilnehmer füllen ein Formular aus und ihnen werden Perfekte Partner zugeteilt. Und das kommt Jonas gerade recht. Er liebt Frauen und ja er liebt es mit ihnen zu schlafen. Für ihn ist der Club ein reines Buffet an Frauen für eine Nacht.
Jonas ist ein sehr interessanter Charakter und ich mochte die Kapitel aus seiner Sicht überaus gern. Er hat eine faszinierende Sicht auf das Leben und Zitiert gern Philosophen, allen voran Plato.
Ein Bad Boy der philosophiert ? Ich fand das so herrlich erfrischend mal von keinem typischen Männlichen Charakter zu lesen. 
Zwischen den ganzen Mainstream Protagonisten fällt Jonas auf jeden Fall auf.

Sein Gegenstück ist Sarah. Die nicht etwa ein Mitglied des Clubs ist. Nein sie ist die Aufnahmeassistentin und kümmert sie um die Bewerbungen aus Seattle. Und unter ihnen ist auch Jonas. Seine Bewerbung beeindruckt sie so sehr, dass sie gegen alle Verbote Jonas privat anschreibt.

Anders als sich Jonas vorgestellt hat, findet er nicht Interesse am Club selbst sondern an seiner Aufnahmeassistentin. Und hatte er nicht eigentlich nur Spaß im Sinn ? Das ganze verläuft so ganz anders als er es sich vorgestellt hatte. Und sein neuer Weg ist sehr interssant und heißt Sarah.

Das Buch war wirklich sehr gut, einziges Manko für mich war Sarah. Ich weiß nicht warum aber sie kam mir an einigen Stellen so zickig und unsympathisch vor. Dafür mochte ich Jonas wie ich schon erwähnt habe um einiges Lieber.

Das Cover ist schön gestaltet. Ich finde die Farbkombination aus Pink und Schwarz ist sehr gelungen und es spiegelt die sinnliche Seite des Buches sehr gut wider. 





 
Ich vergebe dem Buch 4 Punkte und freue mich auf den nächsten Band. Das Ende vom ersten Band hat mit einer interessanten Wendung aufgehört und ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie es mit Jonas und Sarah weitergeht.




Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 








Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,
    tolle Rezension! Wusste doch, dass es dir gefallen wird, immer wieder gerne :P
    und voll lieb dass du mich erwähnt hast :)

    Liebe Grüße, Aisel ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aisel,

      Danke dir, deine Empfehlungen haben mich bis jetzt noch nie enttäuscht. Fand ja damals Scherbenmädchen auch so toll. Haha ich musste doch meine Quelle der guten Büchertipps erwähnen.

      LG Seda

      Löschen
  2. Hi,

    Tolle Rezension, hast du wirklich gut geschrieben! :)
    Von mir hat das Buch damals auch 4 Sterne bekommen.

    Dein Banner und dein Hintergrund sind ein Traum *-*, mit welchen Programm hast du denn das gemacht, vor allem der Farbverlauf von Banner zu Hintergrund ist spitze! :)

    Liebe Grüße
    Sani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sani,

      Wie schön das du hier hin gefunden hast. Und vielen Dank für deine Lieben Worte. Also das mit dem Banner habe ich mit einem Bildbearbeitungsprogramm gemacht und der Hintergrund ist eine Vorlage aus dem Internet.
      Das alles so gut zusammengepasst hat ist eigentlich ein richtiger Zufall.
      Du weißt gar nicht wie sehr es mich freut Positive Resonanz zu bekommen.

      LG Seda

      Löschen
  3. Hallo Seda,
    da bin ich doch sofort bei dir stöbern gekommen :o) Du hast einen sehr schönen Blog. Die Farben gefallen mir sehr. Und der Banner ist ein Traum. Hast du den selbst gezeichnet oder zeichnen lassen?

    Ich möchte aber unbedingt auch noch ein paar Worte zu deiner Rezension sagen. Ich war bei The Club damals auch etwas skeptisch. Doch es erging mir ähnlich wie dir. Ich fand die Idee dahinter sehr gut und die Geschichte ist keineswegs nur ein platter Erotikroman. Natürlich möchte man nun auch unbedingt wissen, was es genau mit dem Club auf sich hat. So einfach und unkompliziert ist die Mitgliedschaft nämlich gar nicht.
    Deine Rezension gefällt mir sehr. Du fasst sehr schön in Worte worum es geht. Wirst du den zweiten Band lesen?
    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Tanja,

      Danke erstmal das du als leserin bei mir geblieben bist und nette Kommentare hinterlässt. Also erst wollte ich die zeichnungen selbst zeichnen habe dann aber Zeichungen aus dem Internet genommen und die Bearbeitet.
      Und ich stimme die vollkommen zu, das Buch war ganz anders als ich es mir vorgestellt hatte. Ich werde auf jedenfall den nächsten Band auch noch lesen.

      Liebe Grüße zurück Seda

      Löschen
    2. Hallo Seda,
      auf jeden Fall ein wundervoller Banner. Das Mädchen sieht so verträumt aus. Gefällt mir sehr. Ich muss hier einfach mal für den Fall, dass du meine Antwort auf meinem Blog nicht lesen wirst noch einmal einen Tipp loswerden: Caroline & West. Ist eine Geschichte, die ich dir unglaublich gerne ans Herz legen möchte. So intensiv und so schön. Das wirst du bestimmt nicht bereuen, wenn dieses Buch auf den Wunschzettel wandert. Aber nun zu The Club. Ich möchte Band zwei auch unbedingt noch lesen. Aber derzeit gibt es soviele gute Bücher und ich komme einfach nicht gegen den Lesestapel an. Ich bin sehr gespannt, wer von uns beiden es als erstes lesen wird und wie die Rezension ausfallen wird :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    3. Hey Tanja,

      Also Caroline&WEst sind sofort auf meine Wunschliste gelandet. Und leider hast du so recht, es gibt viel zu viele Bücher die man alle lesen will aber die Zeit reicht einfach nicht.
      Da bin ich mal gespannt wer die Erste von uns sein wird :)

      LG Seda

      Löschen