[Rezension] Das Frostmädchen von Stefanie Lasthaus






Titel: Das Frostmädchen
Autor: Stefanie Lasthaus
Preis: 12,99 €
Einband: Paperback
Seiten: 400 Seiten
Genre: Roman
Erschienen: 14 November 2016
Reihe: Einzelteil 
Verlag: Heyne Verlag







Als ihr Freund Gideon bei einem Streit handgreiflich wird, flieht die zwanzigjährige Neve hinaus in die klirrend kalte Nacht des kanadischen Winters und verirrt sich. Glücklicherweise wird sie rechtzeitig von dem jungen Künstler Lauri gefunden, der sie in seiner abgelegenen Blockhütte gesund pflegt. Bei Lauri fühlt sich Neve vom ersten Augenblick an geborgen, und zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte. Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat …




Ihr findet die Inhaltsangabe klingt gut ? Tja das dachte ich leider auch und wurde zutiefst enttäuscht.
Ich hatte mich auf eine mysteriöse Winter - Fantasy Geschichte gefreut und vorgefunden habe ich ein eher schlechtes New Adult Buch mit einem hauch an Fantasy Aspekten.
Schade sehr sehr schade, dabei hatte ich auf das Buch seit Monaten gewartet.


 
Auf den ersten 50 Seiten erfahren wir was mit Neve passiert ist und wie sie und Lauri sich kennenlernen. Beziehungsweise wie Lauri sie draußen im Schnee findet. Er bringt sie zu sich in seine Hütte und versucht ihren kalten Körper wieder aufzuwärmen.
Dabei lernen sich die beiden kennen. Und wisst ihr was mich so sehr gestört hat? Das war es eigentlich auch schon. Wirklich den dieses Szenario wiederholt sich die ganze Zeit. Ein ewiger Kreislauf!


 
''Neva läuft weg in die Kälte, Lauri sucht sie und bringt sie halb erfroren wieder in seine Hütte.''

Und zwischen den besagten Weglauf Aktionen von Neva lernen sich die beiden Lieben. Nach innerhalb einem halben Tag. Natürlich. Sehr realistisch…Nicht!


Und genau wo ich dachte es wird in der zweiten Hälfte des Buches besser und es passiert mal was, wurde ich wieder enttäuscht.
Es sind so merkwürdige Sachen passiert, dass ich nur noch kopfschüttelnd da saß.


Ich wollte das Buch lieben, wirklich aber die Autorin hat es mir nicht sehr leicht gemacht. Das einzige Positive was ich anmerken muss ist der Schreibstil. Dieser ist sehr schön und flüssig zu lesen und kommt auch ohne viel Ausschmückungen gut aus.


Das Cover ist ein Traum, es spiegelt alles das wieder was ich in der Handlung vermisst habe. Eine winterliche mysteriöse Geschichte. Ich könnte stundenlang das Cover betrachten und fände es nicht weniger schön.




 


Mein Fazit ist vielleicht sehr hart und ich sage das ungern aber ich mochte das Buch ganz und gar nicht. Ich weiß, dass in einem Buch sehr viel Arbeit steckt, in jeder Seite in jedem Satz, aber manchmal sind Geschmäcker leider nicht von jedem zu treffen. So leid es mir auch tut kann ich für ''Das Frostmädchen'' nur 2 Punkte geben.


Vielen Dank an dieser Stelle an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplare.




Kommentare:

  1. Hallo Seda,
    oh weh. Ich glaube mit genau den gleichen Erwartungen wäre auch ich an das Buch herangetreten. Ich hatte es tatsächlich schon aufgrund des Klappentextes und des Covers im Blick.
    Gerade der letzte Satz (Doch in der Nacht im Wald ist etwas mit Neve geschehen – etwas, das die uralte Wintermagie in ihr entfesselt hat … ) hat meine Neugierde geschürt. Ich hätte mir jetzt schon eine spannende Geschichte und natürlich auch einen Hauch von Magie darin vorgestellt. Auch das Szenario "abgelegene Blockhütte" verspricht (durch gängige Klischees) Spannung. Schade, dass es dann doch recht fad geblieben ist.

    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebe Tanja,

      Ja also das Buch klang echt gut, aber manchmal so schön man es sich auch vorstellt wird man enttäuscht.
      Ich kann dich empfehlen die Finger vom Buch zu lassen. Verschendete Zeit.

      Viele liebe Grüße Seda

      Löschen
  2. Hay Soley💕
    Ich stand heute bei Thalia vor diesem Buch und wollte es direkt auf meine Wunschliste setzen. Jetzt überlege ich mir das aber noch einmal😊
    liebe Grüße Lilli💕

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lilli,

      Also ich an deiner Stelle würde das Buch nicht lesen, es hat einfach viel zu viele Negatve Punkte.

      LG Seda

      Löschen