[Rezension] Einfach. Wir Zwei. von Tammara Webber




Informationen zum Buch

Titel: Einfach. Wir Zwei
Autor: Tammara Webber
Preis: 9,99 €
Einband: Taschenbuch
Seiten: 448 Seiten
Genre: Roman / New Adult
Erschienen: 19 Dezember 2016
Reihe: Dritter Band 
Verlag: Blanvalet Verlag
Will ich kaufen!


Liebe ist einfach: Wir zwei bis ans Ende der Welt ...


Boyce Wynn hatte es niemals ganz leicht. Nach dem Tod seines verhassten Vaters scheint endlich ein wenig Licht in sein Leben zu kommen, doch noch ahnt er nicht, dass das Schicksal bald noch etwas viel Größeres für ihn bereithalten wird. Pearl Frank steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens. Soll sie wie immer das tun, was alle von ihr erwarten, oder sich für das entscheiden, für das ihr Herz wirklich schlägt? Auch sie weiß nicht, wie sehr sich bald wirklich alles verändern wird. Denn nach langer Zeit treffen Boyce und Pearl wieder aufeinander – eine Begegnung, die alles auf den Kopf stellt …


Ich habe so lange auf Einfach.Wir Zwei gewartet, weil ich Einfach Liebe vergöttere. Der erste Band zählt zu einen meiner Liebsten New Adult Romanen.

Aber leider muss ich sagen, kann dieser Band der Reihe dem ersten nicht das Wasser reichen.



Ich weiß nicht so genau woran es lag, aber ich hatte einige Schwierigkeiten in die Handlung reinzukommen. Erst gegen Mitte des Buches hatte es mich gepackt und ab da konnte ich es nicht mehr weglegen. Ihr seht also ganz so schlimm fand ich das Buch nicht.



Einer der Positiven Aspekte für mich war, dass das Buch nicht in einem kurzen Zeitraum gespielt hat. Wir haben immer wieder Rückblenden erlebt wo unsere beiden Protagonisten sich schon als Kinder kannten und die Entwicklung ihrer Charaktere konnte man so hervorragend miterleben.



Negativ daran war jedoch, dass es manchmal einen sehr holprigen Übergang zwischen Jetzt und der Vergangenheit gegeben hat. Manchmal habe ich mich kurz gefragt in welche Zeit nun die Jetzige Handlung spielt.



Tammara Webber hat ein Händchen dafür lebendige Charaktere zu erschaffen. Ich fand sowohl Pearl als auch Boyce genial. Vor allem auf Boyce war ich sehr gespannt, weil man ihn schon aus Band eins kannte und dort hatte er mir schon sehr gut gefallen. Auch hier in seinem eigenen Buch hat er einen tolle Rolle gemacht. Er ist ein sehr eigensinniger Mensch, den man im ersten Moment vielleicht als einen nichtsnutzigen Bad Boy abstempeln würde. Aber so ist er gar nicht, er ist liebevoll zu den Personen die ihm am herzen liegen und er kämpft für sein Leben um nicht so zu sein wie sein gewalttätiger Vater. Er arbeitet hart in seiner Werkstatt und bringt einem süßen Teenager Mädchen ( Sam) bei wie man Autos repariert. Ich fand es toll wie geduldig er mit Sam einfach umging.

Und auch Pearl ist toll, sie ist keine dieser normalen Protagonistinnen die nicht wissen was sie wollen. Sie weiß was sie will nur ist das Schicksal manchmal nicht eine gerade Linie.

So müssen sie und Boyce einiges erleben, bis sie zueinander finden.



Ich liebe das Cover! Es stellt die Atmosphäre des Buches hervorragend wieder. Der Wohnwagen, der im Buch einen Wichtige Rolle spielt, ist toll miteinbezogen worden. Das Cover veranschaulicht eine Szenen aus dem Buch und das finde ich grandios.



Ich gebe dem Buch 3 Sterne. Ich fand es echt gut und der Schreibstil ist typisch Tammara Webber ( also toll !!) aber der erste Band war um Längen besser also muss ich hier ein paar Punkte abziehen.




Viele lieben Dank ans Bloggerportal und dem Blanvalet Verlag für die Verfügungsstellung des Rezensionsexemplars.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen