[Rezension] Paper Prince - Verlangen von Erin Watt




Informationen zum Buch

Titel: Paper Prince - Verlangen
Autor: Erin Watt
Preis: 12,99 €
Einband: Softcover
Seiten: 368 Seiten
Genre: New Adult
Erschienen: 3 April 2017
Reihe: Zweiter Band
Verlag: Piper Verlag
Will ich kaufen!
 





Diese Royals werden dich ruinieren ...


Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?


Paper Princess war wohl meine größte Überraschung dieses Jahres. Ich hätte wirklich niemals damit gerechnet, dass dieses Buch mich so überzeugen könnte. Aber es hat mich überzeugt, mehr noch ich fand das Kontroverse und Moralisch Kritisierte von vielen sehr interessant.
Denn zu was hat uns das Buch gebracht? Was tun wir alle? Wir reden genau über diese Themen wie z.B Gesellschaftliches Verhalten, Mobbing etc. Mag sein das die Autorinnen nicht diese Intension hinter ihrem Buch hatten, dennoch reden wir darüber und das ist in meinen Augen schon ein Schritt ins Positive.

So und nun zum zweiten Band, genau wie den ersten fand ich diesen Folgeband gut, zwar nicht so überaus berauschend wie Paper Princess aber man kann es lesen.
Zwischenzeitlich gab es ein paar Stellen, wo ich mir dachte hmm hier hätte man doch was kürzen können oder hmm das hätte man anders lösen können. Aber nichtsdestotrotz haben die Autorinnen es geschafft, dass ich auch den zweiten Band in einem durch gelesen habe.

Der Schreibstil ist so leicht und flockig da kann man nicht anders als zu lesen. Und bis man sich versieht,  ist man schon am Ende des Buches angelangt.

Was ich Positiv an Paper Prince fand, ist das wir nun auch die Sicht von Reed kennenlernen. So wird einiges von seinem unhöflichen und aufbrausenden Gehabe verständlich.

Neben Reed und Ella ist mein Liebster Charakter Easton. Seine ganze Art und seine Handlungen haben das Buch um einiges spaßig gestaltet. Ohne ihn wäre es kein so gutes Buch geworden ( er soll auch ein eigenes Buch bekommen, also können sich alle Easton Fans freuen )

Nun obwohl dieses Buch seine schwächen hat, und das hat es wirklich, kann man es nicht aus der Hand legen. Es zieht einen in seinen Bann, man hasst das Buch weil man es mag. Diese Eigenschaft haben nicht viele Bücher.

Das Cover, was soll ich dazu sagen ? Ich finde es wunderschön. Ich steh einfach auf Glitzer und Kitsch und das beinhaltet dieses Cover zu 100 Prozent.

Mein Fazit ist, wenn ihr diese Reihe anfangen wollt, plant euch Zeit ein. Weil wenn ihr einmal anfängt wollt ihr nicht mehr aufhören. Ihr könnt nicht mehr aufhören.

Ich vergebe Paper Prince 4 Sterne. 


Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen