[Rezension] Stormheart von Cora Carmack




Informationen zum Buch 

Titel: Stormheart 

Autor: Cora Carmack
Preis: 19,99€
Einband: Hardcover
Seiten: 464 Seiten
Genre: Jugendroman
Erschienen: 22 Mai 2017
Reihe: Erster Band 
Verlag: Oetinger Verlag
Will ich kaufen!





Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! 
Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.


 
Cora Carmack kennen viele sicher schon als New Adult Autorin, sie hat unter anderem die Losing-It Reihe geschrieben. "Die Rebellin" ist der Auftakt der Stormheart Trilogie und ihr erster Fantasy Roman. Ich war also sehr gespannt wie sie in diesem Genre wohl schreiben wird. 

Und was soll ich sagen, ich war mehr als überrascht von der Welt die sie hier aufgebaut hat, positiv Überrascht. 
 
Ihre Welt ist sehr besonders, ich hatte davor noch nie etwas in diese Richtung gelesen. Es spielt im Land Cealira und diese wird von magischen Stürmen, wie Tornados, Gewitter, Feuerstürme etc. beherrscht. Und die Zornige Zeit rückt immer näher, in dieser Zeit sind die Stürme besonders schlimm und stark. Die Bewohner der Städte sind von den Stürmlingen Geschütz, aber die armen Bewohner des Außenlandes sind den Stürmen völlig ausgeliefert. 

Aurora ist die Prinzessin von Pavan und soll ihrer Mutter helfen die Stürme zu beherrschen, nur hat sie leider ein Geheimnis von dem niemand etwas weiß, außer ihrer Mutter. Sie trägt nämlich kein bisschen Sturmmagie in sich, weshalb ihre Mutter eine Ehe mit dem Prinzen Cassius aus Lock arrangiert damit ihre Stadt nicht ungeschützt bleibt. 

Obwohl Rora am Anfang etwas abgeneigt von der Ehe ist, findet sie schnell gefallen an Cassius ( was ich ihr nicht verübeln kann:) ). Aber es kommt alles ganz anders und Rora sucht eine Möglichkeit wie sie der Ehe doch entfliehen kann. Und wie durch ein Wunder findet sie herraus, dass es Sturmjäger Gruppen gibt, die auch ohne Magie die Stürme beherrschen können. Sie schließt sich denen an, um zu lernen wie sie ihre Stadt beschützen kann. 
So tritt sie also eine Reise mit unbekannten Menschen an die alle sehr außergewöhnlich sind. 

Ich fand die Reise toll, Aurora wird hier zu Roar, nicht nur ihr Name verändert sich, sonder auch sie selbst findet zu sich und wird immer mutiger und ist nicht mehr das kleine Mädchen, dass sich verstecken musste. 

Insbesondere die wechselnden Erzählperspektiven haben mir gefallen, wir erfahren die Geschichte um Roar, Cassius, Nova und Lock. Und wie ich eben schon kurz angedeutet hatte, hat es mir Cassius am meisten angetan. Er scheint auf den ersten Blick ein sehr arroganter und harter Prinz zu sein, aber durch die kleinen Einblicke wird schnell klar das auch er nur eine Rolle spielt. Er versucht seinem strengen Vater gerecht zu werden und sein Land zu schützen. Ich hätte echt sehr gern mehr aus seiner Perspektive gelesen. 

Der andere männliche Protagonist ist Lock, der Sturmjäger der Roar in seine Gruppe aufgenommen hat. Leider konnte ich keine richtige Verbindung zu ihm aufbauen. Auch wenn er noch so ein netter Kerl war, irgendwas hat gefehlt. 

Und die vierte Perspektive ist aus der Sicht von Nova, sie ist eine Bedienstete und eine alte Freundin von Roar. Ich fand sie toll, man erfährt nicht viel über sie, und deshalb hoffe ich, dass sie in den nächsten Bänden eine etwas größere Rolle spielen bekommen wird. 

Zusammengefasst kann ich also nur sagen, dass Stormheart mir sehr gut gefallen hat.

Das Cover finde ich überaus gelungen, es stellt Aurora so gut dar und die Steine auf ihrer Krone spielen auch im Buch eine wichtige Rolle.

 
Ich fand die Idee mit den Stürmen toll! Die Welt die Cora Carmack erschaffen hat, ist einzigartig und erfrischend neu. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band, der Anfang nächsten Jahres erscheinen wird. 



Vielen Dank an den Oetinger Verlag für das Rezensionsexemplar. 

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen