[Rezension] Im leuchtenden Sturm von Jennifer L Armentrout





Informationen zum Buch 

Titel: Im leuchtenden Sturm 
Autor: Jennifer L. Armentour
Preis: 16,99 €
Einband: Hardcover
Seiten: 464 Seiten
Genre: Jugendroman
Erschienen: 11 September 2017
Reihe: Zweiter Band 
Verlag: HarperCollins Verlag
Will ich kaufen!




Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! 
Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken




Endlich habe ich es geschafft den zweiten Band von Erwachen des Lichts zu lesen, und genau wie der erste Band war auch Im leuchtenden Sturm toll. Ich finde es generell immer grandios die Bücher von Jennifer L. Armentrout zu lesen. Es sind richtige wohlfühl Bücher. Der zweite Band schließt nahtlos an das Ende des vorherigen Buches an. Ich finde diese lockeren Einstiege in Jennifers Büchern besonders genial.
  
Sie wirft die Leser in die Story und man ist wieder voll drin in der Handlung ohne groß nachdenken zu müssen Was ist da nochmal passiert?

Genau wie im ersten Band begleiten wir Josie wie sie sich in ihrer neuen Rolle als Halbgöttin zurechtfindet. Seth ist immer an ihrer Seite und unterstützt sie wo er nur kann. Er hilft ihr dabei ihre Kräfte zu beherrschen und auch ihre Beziehung zueinander entwickelt sich weiter. Ich fand ihre Dialoge echt so süß. Seth merkt immer mehr wie es ist jemanden zu lieben und wie es ist geliebt zu werden. Ich habe ihm das so gegönnt. Er hatte keine fröhliche Kindheit und weiß nicht was Liebe ist. Für ihn ist dies alles neu, sodass er Josie immer mehr vertraut, obwohl er doch gelernt hatte, dass man nur sich selbst trauen sollte.

Jedoch ist für Josie dies alles auch nicht leicht. Sie hat zwar Seth und ihre neuen Freunde Luke und Deacon, aber sie wird von den Schatten der Ereignisse mit dem Titanen verfolgt. Und sie macht sich sorgen um ihre Mutter, und der einzige der ihr was dazu sagen kann ist ihr Vater, aber Apollo lässt sich nicht wirklich blicken. Auch mit Seth fängt es an zu kriselt, warum? Das liest ihr am besten selbst:)



Ich habe das ganze Buch in einem rutsch gelesen, weil es mal wieder großartig war. Und ein kleines Highlight war die Begegnung mit alten Bekannten.... Ihr hört richtig ALTE BEKANNTE !! Alex und Aiden waren diesmal mit von der Partie und ach habe ich die beiden vermisst. Alex große Klappe ist herrlich wie eh und je. Und auch ein neuer Charakter wird vorgestellt, der etwas gewöhnungsbedürftig ist. Dafür aber umso witziger.

Das Cover scheint einem regelrecht entgegen. Ich finde diesen Perlmuttglanz so wunderschön und dieses blau erst ! Megaaa.

Ich vergebe Im leuchtenden Sturm 4 Sterne, keine 5 weil ich es etwas schwächer fand als den ersten Band. Aber ich habe es wieder nur so verschlungen. Ich liebe einfach alles was Jennifer L. Armentrout schreibt. Und freue mich schon auf den dritten Band im Dezember. 



Vielen Dank an den HarperCollins Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen