[Rezension] Vertrauen und Verrat von Erin Beaty

10 April 2018
Titel: Vertrauen und Verrat  Autor: Erin Beaty  Preis: 19,99 € 
Einband: Hardcover   Seiten: 496 Seiten  |  Genre: Jugendbuch / Fantasy 
Reihe: Erster Band  Erschienen: 21. März 2018  |  Verlag: CarlsenVerlag 



INHALT

Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?


MEINUNG

Vertrauen und Verrat ist wohl eins der Bücher auf das ich dieses Jahr am meisten hin gefiebert habe. Es klang einfach so unglaublich interessant und ich musste erfahren was die Story zu bieten hat.

Sage, eine junge Frau die bei ihrem Onkel lebt nachdem ihr Vater verstorben ist, war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist anders als viele der Frauen in ihrem alter, sie liebt es zu lesen und zu unterrichten. Außerdem will sie nicht von einer Kupplerin verkuppelt werden, sonder die wahre Liebe finden wie ihre Eltern es taten. Jedoch gibt sie dem Drängen ihres Onkels nach und lässt sich auf ein Treffen mit der Kupplerin ein. Das verläuft aber ganz anders und auf einmal ist sie keine Kandidatin die verkuppelt werden soll, sonder die Gehilfin der Kupplerin. Sie soll ihr dabei behilflich sein zehn junge Frauen beim Concorium an Adelige Männer zu verkuppeln. (Das klingt vielleicht auf dem ersten Blick sehr sexistisch, jedoch achten die Kupplerinnen sehr streng darauf die Bedürfnisse der jungen Frauen zu wahren und verkuppeln sie nie gegen ihren willen.) Sie lernt also nun auf Kleinigkeiten zu achten und beginnt Steckbriefe über die Kandidaten anzufertigen. Sages Beobachtungsgabe wird ihr im späteren Verlauf sehr nützlich sein.

Parallel zu Sage Handlungsstrang erfahren wie über politische Unruhen und lernen dabei ein paar Soldaten kennen. Ich fand, zu meiner eigenen Überraschung, diesen Wechsel total spannend. Ich bin eigentlich militärischen Büchern gegenüber nicht sehr zugeneigt, aber die Autorin hat es geschafft das ich mich nicht gelangweilt habe.
Die beiden Stränge kreuzen sich, wenn die Soldaten die Frauen zum Concorium begleiten. Ab da fängt sie Story so richtig an und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Es hatte einen unglaublichen Unterhaltungsfaktor.  

Aber ein weitere Positiver Punkt über den ich sehr verzückt war, war die Tatsache, dass die Story nicht annähernd Kitschig wurde. Vielmehr bahnt es sich zu einem Buch voller Politischer Intrigen an. Sage wurde zu einer Schlüsselfigur für die Soldaten und half ihnen. Zwischen den ganzen Intrigen und politischen Machtkämpfen hat sich eine kleine Liebesgeschichte entwickelt, von der Sage überrollt wurde. Sie wollte sich nicht auf jemanden einlassen, vor allem nicht auf jemanden den sie nicht wirklich zu kennen scheint.   

Das Setting des Buches ist sehr mittelalterlich angehaucht und spielt in der fiktiven Welt Demora. Ich weiß noch nicht genau ob in den Folgebänden Fantasyelemente in die Story mit einfließen werden, aber in diesem Buch sind keine vorhanden, was mich nicht weiter gestört hat. Ich fand es zur Abwechslung gar nicht mal so schlecht, dass es kein Fantasybuch im klassischen Sinne war.

Ich freue mich jetzt schon den nächsten Band zu lesen und zu erfahren wie es mit Sage weitergeht. Sie hat sicher die ein oder andere Überraschung für uns auf Lager. 

 
COVER

Das Cover passt wirklich sehr gut zum Buch, wenn man es genau betrachtet spiegelt es die Mischung aus Romantik und politischen Intrigen der Handlung sehr gut wieder. Die Karte im Buch ist auch wunderschön gestaltet und nimmt die rote Farbe des Titels auf, was zusammen gut harmoniert. 

 
FAZIT

Ich kann allen Vertrauen und Verrat empfehlen die über eine starke und intelligente junge Frau lesen wollen, die versucht sich aus den Fesseln des gesellschaftlichen Denkens zu befreien und dabei aber lernt das die Liebe einen unerwartet treffen kann. Es ist eine Mischung aus Jane Austens Emma und der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson. 


 
Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Seda!

    "Vertrauen&Verrat" habe ich auch schon ins Auge gefasst. Deshalb freue ich mich natürlich, weil das Büchlein so gut bei dir abgeschnitten hat. ;) Es ist kein "Must Have" für mich, deshalb wird es wahrscheinlich noch ein wenig dauern, bis es einziehen wird, aber ich freue mich auf jeden Fall schon sehr aufs Lesen und werde es mir ganz sicher zulegen. Besonders neugierig bin ich auf das mittelalterlich angehauchte Setting. :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nina,

      Also du kannst dich wirklich auf das Buch freuen, und hoffentlich gefällt es dir auch, wäre ja schade wenn nicht :) das Setting war mit eins der Punkte die ich am besten fand 😍

      Lg Seda

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Datenschutzerklärung

© 2018 · Soleylovebooks · Datenschutzerklärung