MINI REZENSIONEN - DREI BÜCHER, DREI AUTOREN UND DREI UNTERSCHIEDLICHE BEWERTUNGEN

30 März 2019
Wer kennt es nicht, man liest viel zu viel und steht auf einmal vor einem Stapel Bücher und will sie am liebsten alle sofort rezensieren und seinen Lesern auf dem Blog vorstellen. Tja normalerweise ist das bei mir immer der Fall, aber nicht dieses Mal. 

Ich habe in den letzten Monaten leider eben nicht viel lesen können, weshalb hier auch nicht viel los war. Aber ich habe es trotzdem geschafft zwischenzeitlich immer mal wieder ein Buch zur Hand zu nehmen. Jedoch komme ich kaum mit dem rezensieren hinterher, weshalb ich mir überlegt habe, Mini Rezensionen zu schreiben. Ich hoffe dies gefällt euch und ihr seid mir nicht allzu böse, weil es keine ausführlichen Rezensionen geworden sind.  


REDWOOD LOVE - ES BEGINNT MIT EINEM KUSS

 Alte Freunde, neue Liebe?

Redwood, Oregon. Eine kleine Stadt zwischen Bergen und Meer. Hier betreibt Flynn O’Grady gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis. Da er von Geburt an taub ist, muss Flynn sich bei der Arbeit mit den Tieren auf seine anderen Sinne verlassen. Und auf Gabby, seine Assistentin. Die beiden sind ein perfekt eingespieltes Team und auch privat beste Freunde. Deshalb ignoriert Flynn sein Herzklopfen, wann immer er sie zu lange ansieht. Nur lassen sich manche Dinge nicht für immer ignorieren. Vor allem, wenn man in einer Kleinstadt voller schamloser Kuppler wohnt … 

Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.


Nachdem ich Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick gelesen habe, war ich Feuer und Flamme für die Story über Flynn. Er ist von Geburt an Taub und der stillste der drei Brüder, derjenige der immer für jeden da ist, und doch sehr zurückgezogen lebt. Trotz seines Handicaps ist er Tierarzt geworden und liebt seinen Job. Immer an seiner Seite ist seine beste Freundin Gabby. Beide haben eine unglaubliche Dynamik und man merkt schnell das es nicht nur auf einer freundschaftlichen Ebene ist, sie jedoch zu blind sind um zu sehen was genau vor ihnen liegt.

Gabby ist eine starke und unabhängige junge Frau, sie liebt ihre Familie und ist gern unter Tieren, weshalb ihr Job als Flynns Assistentin super zu ihr passt. Ihre Einfühlsamkeit und ihr Feingefühl helfen ihr nicht nur beim Job, sondern auch im Umgang mit anderen Menschen. Sie tut zum Beispiel alles damit Flynn sich nicht ausgeschlossen fühlt in einer Gruppe und übersetzt ihm alles. Und das sogar ohne darüber nachzudenken.

Und Flynn? Er ist einfach nur unglaublich Charmant. Seine Art sogar die kleinsten dinge im Leben zu schätzen ist toll. Er und Gabby passen deshalb so gut zusammen, beide erwarten nicht viel, aber geben selbst unfassbar viel her. Doch was wäre ein Liebesroman ohne Drama, dieser kommt natürlich nicht zu kurz. Es entstehen Probleme zwischen den beiden, welche müsst ihr selbst lesen. Und ob sie gelöst werden? Auch um das zu erfahren, müsst ihr wohl oder übel das Buch zu Hand nehmen.

Wisst ihr was ich außerdem genau bei solchen Büchern liebe? Das die Charaktere aus den vorherigen Bänden immer wieder auch ihre Auftritte haben. Zum Beispiel kommt Hailey die kleine Tochter von Avery vor und sie hat eine ganz besondere Verbindung zu Flynn. Die beiden zusammen waren Zucker!!

Insgesamt hat mir der zweite Band genauso gefallen wie der erste und ich bin nun umso gespannter was uns im dritten Band erwarten wird. Und da dieser schon erschienen ist, muss ich nicht mehr warten :)

Vielen lieben Dank an dieser Stelle an den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar

Hier gelangt ihr zur Rezension zum ersten Band, Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick

AUF IMMER GEFANGEN

Tessa will endlich ein ruhiges Leben führen, an der Seite von Cohen, dem Freund aus Kindertagen. Doch seit sie mit ihrer neu entdeckten Fähigkeit den jungen König Aodren gerettet hat, sind sie durch ein magisches Band vereint – vielleicht unlösbar. Dass Aodren Tessa als Adlige an den Hof holen will, macht es nicht leichter. Denn dort erwarten sie Menschen, die ihre Magie missbrauchen wollen. Tessa muss ihre Kräfte beherrschen lernen, sonst sind ihr Leben, das Königreich und vor allem ihr Herz in größter Gefahr.


 
Nach dem Ende von Auf immer gejagt, war ich sehr gespannt wie es mit Tessa und Cohen weitergehen wird. Vor allem da angedeutet wurde, dass Tessa eine Verbindung zu Aodren aufgebaut hat, statt wie zuvor zu Cohen. Dieser neue Aspekt am Ende von Band eins hat so einige Theorien in meinem Kopf heraufbeschworen und ich wollte wissen ob ich Recht hatte. Und tatsächlich ist die ein oder andere Theorie auch aufgegangen. Yay :)

Anders als im ersten Band haben wir diesmal drei Sichten aus denen die Handlung geschildert wird. Tessa, Cohen und auch Aodren bekommen viel Platz in der Story, und so lernen wir alle auf eine ganz besondere Weise kennen. Auch wenn wir Tessa und Cohen aus dem ersten Band kennen, so kriegen wir eine bessere Sicht auf ihren Charaktere und ihre Entwicklung.

Und oh ja es kommt zu neuen Konflikten, da Aodren neu zu der Konstellation hinzukommt. Er sucht immer mehr Tessas Nähe und wie nicht anders zu erwarten, gefällt dies Cohen so gar nicht. Dreieckbeziehugen kenne wir mitlerweile schon aus etlichen Jugendfantasy Büchern, und trotzdem mag ich sie das ein oder andere mal ganz gern. So auch hier, obwohl die Liebesgeschichte eine große Rolle eingenommen hat, hat mich dies nicht weiter gestört. Weil die Autorin zwischen ganz viel Drama auch die Aktion nicht außer acht gelassen hat.

Insgesamt hat mir der zweite und Abschließende Band sehr gut gefallen. Viele Fragen aus dem ersten Band wurden beantwortet und auch das Ende fand ich sehr gut gelöst, sodass man als Leser zufrieden das Buch zuschlagen kann.

Vielen Lieben Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar.

Hier gelang ihr zu meiner Rezension zum ersten Band zu Auf immer gejagt von Erin Summerill

FUNKELN DER EWIGKEIT

»Das Kind der Sonne und der neue Gott werden ein neues Zeitalter hervorbringen, und die großen Schöpfer werden einer nach dem anderen fallen.« 

Josie folgt ihrer Bestimmung: die Titanen in ihre Grabkammern zu verbannen. Gestärkt durch die Liebe zu Seth, der zum Gott des Lebens und des Todes aufgestiegen ist, bereitet sich Josie auf die epische Schlacht vor. Doch neben den Titanen lauert eine weitere tödliche Bedrohung auf Josie und ihre Mitstreiter. Denn nur wenn das größte aller Opfer erbracht wird, können sie den Krieg gewinnen und das Schicksal der Welt entscheide.



Was soll ich sagen, jedes Buch von Jennifer L. Armentrout zieht mich wie magisch an. Ich sehe ihren Namen und weiß ganz genau ohne auf den Klappentext zu sehen, dass ich es lieben werde. Und so erging es mir auch damals, als ich mit der Götterleuchten Reihen angefangen habe. Mittlerweile beim letzten Band angelangt, bereue ich es nicht die Reihe gelesen zu haben.

Josie und Seth, ach diese beiden...  Was habe ich mitgefiebert über die letzten drei Bände und nun endlich den abschließenden Band gelesen zu haben, stimmt mich schon etwas traurig. Da ich schon die Dämonentochter Reihe davor gelesen habe, begleiten mich die Charaktere eine ganze Weile, und sich von ihnen zu verabschieden, fällt mir etwas schwer. Aber natürlich freue ich mich gleichzeitig auch sehr.

Wie auch in den letzten Bänden geht es um den Kampf zwischen den Titanen und Göttern. Und zum Drama hinzukommt, dass Josie mittlerweile schwanger ist. Seth und sie wissen nicht was aus dem Baby wird, sie freuen sich sehr, sind sich aber auch im klaren, dass ihr Baby in Gefahr ist.

Und auch bei diesem Band kommt die Romantik nicht zu kurz. Es wird kitschig und süß und die ein oder andere Träne musste fallen. Ich liebe dieses dramatische an Frau Armentourts Büchern.

Jedoch habe ich auch etwas kleines zu bemängeln, ich fand das Ende dann irgendwie zu schnell gelöst. Es kam so plötzlich, und ich hätte gern noch einige Punkte ausführlicher geschildert bekommen. Aber trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen, auch wenn die ersten beiden Bände meine Lieblinge der Gesamten Reihe bleiben. 

Vielen Lieben Dank an HarperCollins für das Rezensionsexemplar. 

Hier gelang ihr zu meinen Rezensionen zu den ersten drei Bänden:
Band zwei: Im leuchtenden Sturm
Band drei:  Glanz der Dämmerung


Ich hoffe euch haben meine Mini Rezensionen gefallen und vielleicht schreibe ich diese in nächster Zeit öfter. Aber versprechen tu ich mal nichts, am ende halte ich mich ja sonst nie dran:)


EURE SEDA 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Datenschutzerklärung

© 2018 · Soleylovebooks · Datenschutzerklärung